Slogan Frischer Wind durch Bildung aus einer Hand
Lernen am BBZAusbildungsberufeWirtschaft und VerwaltungFachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

Ihre Ansprechpartner:
Oliver Zajaczek, Leiter des Bildungsganges
Email
Durchwahl: 0481-85081-0

Holger Hintmann, Abteilungsleiter Wirtschaft, Bank dual/trial
Email
Durchwahl: 0481-85081-22

Informationen zum Ausbildungsberuf

Allgemeine Berufsinformationen
Bei dem Ausbildungsberuf „Fachkraft für Lagerlogistik“ handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Berufsfeld „Wirtschaft und Verwaltung – Berufe der Lagerlogistik“.

Dauer und Eingangsvoraussetzungen

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und kann unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag verkürzt werden. Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit dem Mittleren Schulabschluss ein (früher: Realschulabschluss). Voraussetzungen für den Besuch der Berufsschule sind ein Ausbildungsvertrag mit einem zur Ausbildung berechtigten Betrieb sowie die Eintragung des Ausbildungs-verhältnisses bei der zuständigen Kammer (IHK oder HWK).


Kurzbeschreibung des Tätigkeitsfeldes
Fachkräfte für Lagerlogistik:

  • wirken mit bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen
  • nehmen Güter an und prüfen die Lieferung anhand der Begleitpapiere o transportieren und leiten Güter dem betrieblichen Bestimmungsort zu
  • packen Güter aus, sortieren und lagern sie anforderungsgerecht
  • führen Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege durch
  • kommissionieren und verpacken Güter für Sendungen und stellen sie zu Ladeeinheiten zusammen
  • kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben
  • erstellen Ladelisten/Beladepläne und beachten dabei Ladevorschriften
  • verladen und verstauen Sendungen anhand der Begleitpapiere in Transportmittel und wenden Verschlussvorschriften an
  • bearbeiten Versand- und Begleitpapiere
  • wirken bei der Tourenplanerstellung mit
  • führen Versandaufzeichnungen durch
  • planen, organisieren und überwachen den Einsatz von Arbeits- und Fördermitteln


Anforderungen

  • team- und kundenorientiertes Arbeiten
  • praktisch veranlagt sein und zupacken können
  • Interesse an prüfenden und kontrollierenden Tätigkeiten
  • gerne mit Zahlen & Daten umgehen


Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet in Teilzeitform statt. Die Auszubildenden werden in den ersten beiden Lehrjahren gemeinsam mit den Auszubildenden „Fachlagerist/in“ beschult.

  • Im 1. Lehrjahr werden die Auszubildenden Dienstag und Freitag von 07:45 Uhr bis 14:30 Uhr beschult.
  • Im 2. Lehrjahr findet die Beschulung am Donnerstag von 07:45 Uhr bis 14:30 Uhr statt.
  • Im 3. Lehrjahr wird mittwochs von 07:45 Uhr bis 14:30 Uhr in Heide beschult. Die Beschulung im 3. Lehrjahr findet in Kooperation mit der Berufsschule Husum statt.


Prüfungswesen
Die Zwischenprüfung umfasst einen schriftlichen Teil ( 90 Min. ) und einen praktischen Teil (findet in einem Betrieb statt ). Sie wird in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres abgelegt. Die Abschlussprüfung besteht aus vier Prüfungsbereichen:
schriftlich:
1. Prozesse der Lagerlogistik ( 150 Min. - offene Fragen )
2. Rationeller und qualitätssichernder Güterumschlag ( 90 Min. - Multiple-Choice )
3. Wirtschafts- und Sozialkunde ( 60 Min. - Multiple-Choice )
praktisch:
4. praktische Arbeitsaufgaben (findet in einem Betrieb statt)


Zusatzabschlüsse
Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Mittlere Schulabschluss (früher: Realschulabschluss) mit Bestehen der Abschlussprüfung erworben werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit für Auszubildende, die die Ausbildung mit dem Mittleren Schulabschluss begonnen haben, die Fachhochschulreife durch die Teilnahme am Zusatzunterricht (inkl. Abschlussprüfungen) zu erhalten.

Besonderheiten

  • Für die Auszubildenden wird je nach Verfügbarkeit eine Ladungssicherungsschulung und eine Gefahrgutunterweisung durchgeführt.
  • Es findet eine intensive Prüfungsvorbereitung in Block-Organisation statt (in Kooperation mit der Berufsschule Husum ).
  • Moderne Medien begleiten den Unterricht (Dokumentenkameras und Beamer in allen Klassenräumen, PC-Räume, Laptops, Moderatorenkoffer, ...).
Webdesign EDV MAHO